Aktuelle Preise für Pflanzenschutzmittel

Auf dem Einkaufsportal vom Agrareinkauf werde ich heute eine neue Preisliste für Pflanzenschutzmittel einstellen. Nach einer zähen Preisbildungsphase werden nun sicher wöchentlich laufende Updates erscheinen. Um neuen Interessenten die Möglichkeit zum testen zu geben, wurden die Preis entsprechend angepasst. Dienstleistungskunden bekommen bei der Bestellung einen weiteren Nachlass von bis zu 5%.

Mehr Infos unter www.agrareinkauf.de

Agrareinkauf Preisliste Pflanzenschutzmittel

Agrareinkauf Preisliste Pflanzenschutzmittel

 

Kartoffelbeizmittel Risolex – Zugelassen – aber…

In der Gerüchteküche roch es in der vergangenen Woche stark nach einem aus für Risolex. Grund dafür, die EU-Kommission hat den Rückstandshöchstgehalt um das 20-fache gesenkt. Das BVL hat aber klar gestellt, dass für Kartoffeln, die vor dem 26. August 2016 „hergestellt“ werden, der bisherige RHG gilt. Damit bleibt die Zulassung bestehen! Ein Risiko besteht allerdings im Export, hier könnte ein Empfängerland den neuen Grenzwert anlegen. Außerdem kann auch hierzulande sein, dass die verarbeitende Industrie oder auch andere Abnehmer strengere Grenzwerte, als gesetzliche zugelassen, setzt. Also lieber auf Moncut oder Monceren Pro bzw. Monceren G ausweichen.Risolex

Kartoffeltag Sachsen 2016

Die Anreise zum Kartoffeltag nach Sachsen hat sich, trotz Winterchaos auf den Straßen, wieder mal gelohnt. Dem Vorsitzenden, Herr Günther, und der Geschäftsführerin Ariane Weiss ist es wieder mal gelungen, eine sehr interessante Veranstaltung auf die Beine zu stellen. 3 Vorträge verdienen Bestnoten:

Dr. Andreas Keiser, von der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (Zollikofen, Schweiz), berichtete über die aktuellen Forschungsergebnisse zu Silberschorf und Colletotrichum an Kartoffeln. Was viele überraschen mag, eine 3 jährige Fruchtfolge ist zu eng. Um die Bodeninfektion bei Colletotrichum zu unterbrechen sind 5 Jahr ratsam. Die allgemein bekannten Übertragungswege beim Silberschorf bestätigen sich. Hauptinfektionen sind die Übertragung durch befallenes Pflanzgut und Sporulation im Lager.Kartoffeltag Sachsen 2016

Mit der Suche und Kartierung von Drainagesystemen beschäftigt sich Mario Hehne von Apus Systems aus Dresden. Bereits zu DDR-Zeiten gab es eine EDV-gestützte Erfassung von Drainageplänen. Heute sind diese Pläne an vielen Stellen zerstreut und es macht viel Aufwand, die Daten wieder zusammen zutragen. Aktuelle und genaue Pläne sind jedoch eine Voraussetzung für die Pflege und Erhaltung der Drainage. Mit moderner GPS-Technik können aber Kartierungen mit verbindlichen Koordinaten erstellt werden. In vielen Flächen tickt eine Zeitbombe! Mangelnde oder falsche Unterhaltung führt zwangsläufig zum Totalschaden des Systems. Die Dienstleistungen der apus sind eine große Hilfe, bei der Pflege und Unterhaltung von Drainagesystemen.

Das Highlight war jedoch der Vortrag von PD Gaby-Flör Böl vom BfR (Bundesintitut für Risikobewertung) aus Berlin. Die analytischen Messsysteme sind heute so fein, dass man ein Stück Würfelzucker, das man in den Bodensee wirft, über eine Analyse des Wassers nachweisen kann. Solche Untersuchungsergebnisse werden leider immer wieder von vermeintlichen Umweltschützern angenommen, um die Verbraucher mit Horrormeldungen zu verunsichern! So zum Beispiel die Meldung über die Feststellung von 30 Mikrogramm Glyphosat in 1 Liter Bier. Die Meldung ist absolut richtig, es sollte aber auch dazu gesagt werden, das ein Erwachsener über 1.000 Liter Bier pro Tag trinken müsste, um in den Risikobereich zu gelangen. Na dann PROST!

Harnstoff granuliert – passt die Qualität?

Beim der Körnung von Harnstoff wird derzeit eigentlich nur zwischen geprillter Ware und granulierter bzw. gekörnter Ware unterschieden. Jeder Hersteller von Düngerstreuern bietet umfangreiche Streutabellen mit Angaben zu den jeweiligen Einstellungen. Westeuropäische Ware (z.B. Piagran) bietet realtiv hohe Korngrößen bzw. Korngewichte. Ob das dann tatsächlich auf 36 Meter fliegt, sei mal dahin gestellt. Importware (z.B. EFC aus Ägypten oder HS gran. aus Novomoskovsk) ist in der Regel etwas feiner (siehe Bild), passt aber trotzdem mit den meisten Streuern noch aus 27 Meter, bei einigen sogar auf 36 Metern.

Reklamation wegen zu geringer Korngrößen sind praktisch unmöglich. Die gängigen Herstellerzusagen lauten meist auf mind. 90% in 2 bis 5 mm. Harnstoff granuliert Qualität

Achten Sie aber bitte bei Anlieferung der Ware auf folgendes:

  1. Papiere checken, aus welchem Schiff bzw. aus welchem Lager kommt die Ware.
  2. Achten Sie auf den korrekten Warenbegleitschein mit Herstellerangabe.
  3. Lassen Sie den Fahrer vor der Entladung mal die Plane öffnen. Ist die Ware frei von Klumpen und Verunreinigungen?
  4. Ist die Ware gleichmäßig im Laderaum verteilt? Starke Trichter an den Ecken können auf Rieselverluste während der Fahrt hinweisen!

Auch während der Entladung bitte immer auf die Ware achten. Im Zweifel den Lieferschein „unter Vorbehalt“ unterschreiben. Informieren Sie den Verkäufer und reklamieren Sie Ware mit aussagekräftigen Bildern.

Meine Ambitionen

Getreidevermarktung – immer neue Marktberichte,
unübersichtlich viele Produkte im Pflanzenschutz,
die Züchter liefern ständig neue Sorten,
die Düngerpreise fahren Achterbahn,
neue Lieferanten für den technischen Bedarf – wer blickt da noch durch? Ich!

Mein Name ist Joachim Kalberlah und ich bin seit über 20 Jahren im Ein- und Verkauf für unsere Erzeugergemeinschaft tätig. Täglich beobachte ich mit meinem Team die Märkte und eröffne für unsere Agrarunternehmen laufend neue Chancen. Wir sind kein Handelsunternehmen – wir sind Dienstleister für kaufmännisch orientierte Agrarunternehmen. Wir fädeln die Geschäfte ein, indem wir makeln oder durchhandeln.

Meine Ambitionen: Mit erstklassigen Information und vielfältigen Kontakten bereite ich die Geschäfte für Sie vor und biete Ihnen hervorragende Hilfestellungen für Ihre Entscheidung im Ein- und Verkauf.

Abonnieren Sie meinen Blog und sichern Sie sich wertvolle Informationen.

Berliner Kartoffelabend 2016

Berliner Kartoffelabend 2016Am 02.02.2016 fand am Vorabend der Fruitlogistica zum 10. Male der Berliner Kartoffelabend statt. Mit 500 Besuchern gab es vielfältige Möglichkeiten zur Kontaktpflege. Die Veranstaltung ist keinesfalls nur für den Handel eine Pflichtveranstaltung, auch für Agrarunternehmer gibt es ein großes Potential, neue Kontakt zu knüpfen und vorhandene zu pflegen.